Der Coronavirus nagt an den Vereinen

Der TV Grantschen verzichtet auf den Mitgliedsbeitrag

Es könnte so schön sein, wenn wir uns wieder unbesorgt dem Sport widmen, uns in
himmlische Sphären der Gesangskunst treiben lassen, oder unsere Kreativität in
Theaterstücken ausleben könnten.


Die Realität holt uns auf den harten Boden zurück. Immer noch Einschränkungen, Vorbehalte
und Impfgebote – langsam bewegen wir uns auf den Weg der Normalität zurück.


Aber ein Vereinsleben begründet sich auch auf der Gemeinsamkeit und dem sozialen
Miteinander. Hier haben wir unserer Gemeinde immer viel geboten – Kinderfasching,
Maiwanderungen zu bewirtschafteten Hütten, Gassenfest, Seniorennachmittag und Singen
unterm Weihnachtsbaum. Alle Veranstaltungen sind noch unsicher, und wenn der Vorlauf zu
kurz ist, können wir – die Aktiven der Vorstandschaft mit nur noch einem kleinen Kreis von
Mithelfern – dies organisatorisch nicht meistern.


Die finanzielle Lage des TV Grantschen ist gut, da die Ausgaben in Coronazeiten sich in
Grenzen halten.


Wir haben als Vorstandschaft beschlossen, dass wir den Beitragseinzug 2021 deswegen
aussetzen und dadurch unsere treue Vereinsmitglieder belohnen.


Am 6. Mai haben wir unsere Mitgliederversammlung im Vereinsheim angesetzt, dieser
Termin könnte ein Aufbruch in die Nachcoronazeit bedeuten.


Immer noch fehlen uns in ein paar Bereichen engagierte MithelferInnen. Unsre Technik ist
unterbesetzt, die Sportabteilung vakant und gerne würden wir für unser Vereinsheim einen
flexiblen Hausmeister auf Stundenbasis anstellen.


Bleiben Sie mit uns im Gespräch, es lohnt sich im kleinen Gemeinwesen Grantschen
engagiert zu sein.